Bundeswettbewerb Mathematik

Wenn du Lust und Freude am Lösen kniffliger Matheaufgaben hast, ist der Bundeswettbewerb Mathematik die richtige Herausforderung für dich. Der Wettbewerb richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 9 bis 12/13. Solltest du jünger sein, bist du selbstverständlich eingeladen, es dennoch zu versuchen.

 

Als Hausaufgabenrunde sind vier Aufgaben aus den Bereichen Geometrie, Kombinatorik, Zahlentheorie und Algebra zu lösen. Die Aufgaben dieser ersten Runde darfst du auch in einer Gruppe von bis zu drei Schüler/innen bearbeiten. Dafür stehen circa drei Monate zur Verfügung. Durch Erringen eines Preises in der ersten Runde qualifiziert man sich für die zweite Runde.

 

Die deutlich schwierigen Aufgaben muss dann allerdings jeder für sich zu Hause in circa zwei Monaten bearbeiten. Schaffst du es dabei, einen ersten Preis zu erreichen, wirst du zum Kolloquium eingeladen. Dort führen Mathematiker/innen ein etwa einstündiges Fachgespräch mit dir. Nach diesen Gesprächen wird entschieden, ob du als eine/r der Bundessieger/innen aus diesen Wettbewerb hervorgehst.

 

Natürlich gibt es auch was zu gewinnen: Du erhältst in den ersten beiden Runden Lösungsbeispiele der Aufgaben und, wenn du zu den 1. - 4. Preisträgern gehörst, zusätzlich eine Urkunde. In der zweiten Runde winken zudem Geldpreise von bis zu 200,- Euro.

 

Als Bundessieger/in bekommst du während deines Studiums durch die Deutsche Studienstiftung ein Stipendium und weitere Unterstützung. Außerdem locken Sonderpreise, auch schon ab der ersten Runde.

 

Wir wünschen dir viel Spaß und Erfolg bei der Teilnahme am Bundeswettbewerb Mathematik!

 

Träger des Bundeswettbewerbs Mathematik ist "Bildung und Begabung":
www.bildung-und-begabung.de

 

Weitere Informationen zum Bundeswettbewerb Mathematik findest du unter:
www.bundeswettbewerb-mathematik.de

 

Selbstverständlich stehen wir bei weiteren Fragen gerne zur Verfügung.

 

Unsere Vereinsmitglieder waren erfolgreich

Bundeswettbewerb 2015, Zweite Runde

 

Aimeric hat einen ersten Preis, Colin einen zweiten Preis erreicht. Respekt! Alle Infos zum Wettbewerb 2015 gibt es hier.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Mathematik in Bremen! e.V.

webmaster(a)mathe-in-bremen.de