Mathematik ohne Grenzen 2018/19

 

 

 

Mathematik ohne Grenzen richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 10 und 11 der G 9 bzw. 9 und 10 der G 8.

Teamarbeit entscheidet: Mathematik ohne Grenzen ist ein Klassen- bzw. Kurswettbewerb. Nicht die Leistung des Einzelnen führt zum Erfolg, sondern ausschließlich Teamarbeit. Der Wettbewerb will Kinder und Jugendliche weltweit für Mathematik begeistern. Die Teilnahme eröffnet durch fächerübergreifendes Denken einen neuen, spannenden Zugang zu mathematischen Fragestellungen und stärkt den Teamgeist.  

 

Ein Wettbewerb mit internationaler Ausrichtung: Weltweit lösen Schülerinnen und Schüler auf fast allen Kontinenten am selben Tag die gleichen Aufgaben. Um die praktische Anwendung von Fremdsprachen zu unterstützen, ist jeweils eine Aufgabe in Englisch, Französisch, Spanisch und Italienisch formuliert und muss auch in einer dieser Sprachen bearbeitet werden.

 

Nicht nur mathematisches Talent ist gefragt, auch Organisationsvermögen und Fremdsprachenkenntnisse spielen eine wichtige Rolle. Die Aufgaben können rechnerisch, zeichnerisch, durch basteln, denken, knobeln oder einfach durch Phantasie gelöst werden. Hierbei sind alle Schülerinnen und Schüler einer Klasse oder eines Kurses gefordert. Jeder bringt dabei seine Fähigkeiten ein.

 

Weitere Informationen: www.mathematikohnegrenzen.de

 

 

Ablauf

 

Von November bis Dezember besteht die Möglichkeit zur Teilnahme an einem Probewettbewerb. Der Hauptwettbewerb findet dann am Montag, d. 28.01.2019 statt.

 

Probewettbewerb: Die teilnehmende Schule wählt den Termin selbst. Die Aufgaben dazu werden nach der Anmeldung per e-mail von der regionalen Wettbewerbsleitung verschickt. Die Schülerinnen und Schüler lernen beim Probewettbewerb die Art der Aufgaben kennen und üben, sich zu organisieren.

Beim Probewettbewerb beteiligt sich der Lehrer an der Organisation. Er/Sie korrigiert die Lösungen und gibt der Klasse und der Wettbewerbsleitung eine Rückmeldung über die erreichten Punktzahlen.

Die Klasse kann auf dem Ergebnis aufbauend Verbesserungsmöglichkeiten diskutieren. Die Wettbewerbsleitung nutzt die Rückmeldung bei der Erstellung der nächsten Aufgaben zur Festlegung des Schwierigkeitsgrades. Dabei werden die Punktzahlen der Klassen anonym gehalten.

 

Hauptwettbewerb: Die Klassen bzw. Kurse sind nun ganz auf sich gestellt. Sie  werden dabei von einer fachfremden Lehrkraft beaufsichtigt. Die Klassen bekommen 10 oder 13 Aufgaben und haben 90 Minuten Zeit zum Lösen.

 

Information und Anmeldung bei Frau Stela Brannath (Gymnasium an der Hamburger Straße, Tel.: 017632391732). Die Anmeldungen ist ab sofort bis zum 9.1.2019 unter s.brannath@schule.bremen.de möglich. Geben Sie dabei bitte folgendes an:

 

  • den Namen der Klasse und die Schülerzahl,
  • den Namen des zuständigen Lehrers und
  • dessen e-Mail-Adresse          

 

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Mathematik in Bremen! e.V.

webmaster(a)mathe-in-bremen.de