MO Bundesrunde 2015

 

Wir freuen uns über den gelungenen Auftritt des Bremer Teams bei der Bundesrunde der Mathematik-Olympiade. Wir haben ein sehr respektables Ergebnis erzielt: zwei dritte Preise (für Aimeric und Alexander) und ein Anerkennungspreis (für Malte).

Alle Achtung!

Details zu den Ergebnissen und mehr Fotos gibt es auf der MO Homepage

Teamfoto der Bremer Mannschaft, http://mo2015.de/mehr/fotos/

Das Training der Bremer Mannschaft zur Bundesrunde 2015

Ein Bericht von Reimund Albers, Bremen

Wie schon im letzten Jahr sollte es auch dieses Mal wieder ein Trainingswochenende für die Bremer Teilnehmer an der Bundesrunde geben. Erweitert wurde der Teilnehmerkreis um die SchülerInnen aus der 7. Klasse, die sich für die Aufnahme in JuMa qualifiziert hatten, und um Jugendliche, die in der Landesrunde gut abgeschnitten hatten oder sich in den Fördergruppen des Vereins hervorgetan hatten.

 

Der Ort für eine solche Unternehmung ist inzwischen klar: Zum Schullandheim Cluvenhagen, ca. 20 km vor den Toren Bremens gelegen, gibt es für uns Mathematiker eigentlich keine Alternative. Wir kennen das Heim und die tolle Umgebung, und die Heimleitung kennt uns und unsere Bedürfnisse. Es gibt dort Tafeln und genügend Räume für eine Aufteilung in Trainingsgruppen.

 

Soweit, so gut, da das erfolgreiche Konzept des letzten Jahres wiederholt wurde. Immer spannend ist die Frage nach dem „Wann“, denn dazu fallen einem immer neue taktische Finessen ein. Was ist ein günstiges Wochenende? Oder sollen es sogar Tage in den Osterferien sein? Können da alle potentiellen TeilnehmerInnen? Am Ende kam eine recht banale Lösung heraus: das Wochenende zum Schluss der Osterferien, einfach von Freitag Nachmittag bis Sonntag Nachmittag.

 

Waren wir im letzten Jahr in Sachen Betreuer sehr gut aufgestellt, so hatten wir dieses Jahr die Aufgabe, mit einem sehr kleinen Team auskommen zu müssen. Dank des spontanen Einspringens von Frau Stela Brannath, Mathematik-Lehrerin am Gymnasium Hamburger Str., die auch die Bremer Mannschaft nach Cottbus begleiten wird, konnten Michael Rothgang und ich insgesamt einen guten Rahmen hinkriegen. Mit Michael hatten wir einen erfolgreichen MO-Teilnehmer, der auch schon im IMO-Training war. Jetzt ist er Mathematik-Student und hat immer noch Freude daran, seine Erfahrungen weiterzugeben.

 

Am Freitag kamen dann die SchülerInnen in Fahrgemeinschaften zum Heim. Die Zimmer wurden bezogen, die Tischdienste eingeteilt und das erste Abendbrot vorbereitet. Das klappt reibungslos, da viele TeilnehmerInnen sich auskennen, Neue problemlos integriert werden und alle bereitwillig mit zufassen. Am Abend gab es eine kurze Arbeitseinheit, danach wurden Kennenlernspiele von den „alten Hasen“ selbst organisiert.

 

Der Samstag war der Hauptarbeitstag. Nach dem Frühstück gab es den ersten Lernblock von 9:30 Uhr bis 12 Uhr, der Nachmittag ging von 14:30 Uhr bis 18 Uhr. Wir hatten recht angenehmes Wetter, was einen in den Pausen immer wieder nach draußen lockte. Aber der Eifer für die Mathematik war doch so stark, dass man sich bald wieder vor den Tafeln versammelte und das nächste mathematische Problem knackte. Der Ansatz einer dritten Lerneinheit nach dem Abendbrot wurde noch realisiert, aber zumindest die Jüngeren hatten dann doch verständlicher Weise ihre Grenze erreicht und leiteten den Spieleabend ein, dem sich bald auch die ältere Gruppe anschloss.

 

Auch am Sonntag  Vormittag wurde nach dem Frühstück wieder konzentriert gearbeitet. Nach dem Mittagessen mussten die Sachen gepackt und die Zimmer aufgeräumt werden, und dann standen auch schon die ersten Eltern in der Tür, um ihre Kinder nach Hause zu bringen. Sie freuten sich daran, dass ihre Kinder zufrieden und glücklich waren, ein Wochenende voller Mathematik in der Gemeinschaft mit Gleichgesinnten verbracht zu haben.

 

Wir haben ein intensives Wochenende erlebt, an dem die SchülerInnen eine Menge gelernt haben, aber auch viel Spaß miteinander hatten und so ein starkes Team für Cottbus geformt haben. Natürlich hoffen nun alle, dass diese und weitere Anstrengungen bei der DeMO in Cottbus mit Erfolg belohnt werden.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Mathematik in Bremen! e.V.

webmaster(a)mathe-in-bremen.de